Umbau Wohnhaus und Ökonomiegebäude, Hofstetten

Ort:

Mariasteinstrasse
4114  Hofstetten

Architekt:

Beck + Oser Architekten GmbH

Projektbeschrieb:

Das ehemalige Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert, bestehend aus Wohn- und Ökonomieteil, ist zu einem grosszügigen Wohnhaus für eine Familie umgenutzt worden. Die räumliche Kleinteiligkeit des Wohnteils, bedingt durch Tragstruktur, Fensteröffnungsgrössen und vorhandene Raumhöhen, ist trotz Totalsanierung bewusst erhalten worden. Nun befinden sich darin primär die Zimmer und Nasszellen für Kinder und Gäste sowie das neu platzierte Treppenhaus. Im Gegenzug dazu wird die bestehende, grossräumliche Tragstruktur im Ökonomieteil genutzt, um die flächenintensiveren Nutzungen zu beherbergen. Dafür sind jegliche Anbauten, Trennwände und Einbauten entfernt worden. Die aus Stahlbeton konzipierte und in die Scheune eingeschobene Garage verweist auf die ursprüngliche Nutzung als Fahrzeugunterstand für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Darüber befindet sich der überhohe Wohnraum und halbgeschossig zum Garten hin versetzt Küche, Esszimmer und darüber der Elternteil mit internem Fenster zum Wohnraum. Die versetzten Geschosse, entstanden durch eine neu eingezogene Holzbalkendecke, erzeugen spannende Raumabfolgen und thematisieren die einstigen auf verschiedenen höhen gelegenen Heuböden. Die räumliche Offenheit wird unterstützt durch die geschosshohen Verglasungen der Strassen- und Gartenfassade. Diese befinden sich raumseitig der vorhandenen Holzriegelkonstruktion, die durch das Entfernen der alten Bretterverkleidung sicht- und erlebbar wird. Unterstützt vom naturbelassenenen Lärchenholz der Fensterfronten verweist das äussere Erscheinungsbild klar auf die ursprüngliche Nutzung als Scheune.

Projektbeteiligte:

Share with:
Add to FacebookTweet about this pageBindexis